Deutsch-ungarischer Schüleraustausch an der Müller-Guttenbrunn-Schule

 

- Neue Freundschaften, familiäre Einblicke, kulturelle Erlebnisse -

Mosbach (rsg). In Zeiten europäischer Verunsicherung ist es wichtiger denn je, dass sich SchülerInnen der Müller-Guttenbrunn-Schule (MGS) Mosbach mit SchülerInnen der Máriaremete-Hidegkúti-Schule (Pesthidegkut) Budapest treffen und austauschen.

Mit „Beitrag zur Völkerverständigung“ titulierte die RNZ 1991 den Beginn der Partnerschaft zwischen der MGS und der Schule im zweiten Bezirk Budapest. Eine Auffrischung erlebte diese Partnerschaft ab dem Jahr 2000. In den vergangen 19 Jahren besuchten sich mehr als 400 SchülerInnen wechselseitig in ihren Partnergemeinden.

Vom 06. bis 11. Mai diesen Jahres hatte die MGS wieder ungarische SchülerInnen mit ihren Begleitpersonen zu Besuch. Neben einem ausgeklügelten „coolen“ Kulturprogramm wie Golfturnier im Inputt in Mosbach, Stadtführung mit Rathausturmbesteigung, Bundesgartenschau und Experimenta in Heilbronn, lud auch Oberbürgermeister Jann zur Begrüßung ins Rathaus ein. So schön, wie im Imagefilm hatten selbst die einheimischen SchülerInnen ihre Stadt noch nicht gesehen. Ganz besonders interessant fanden die SchülerInnen die Werksbesichtigung bei der Firma Mosca GmbH, Waldbrunn. Bei der Teilnahme am Unterricht in den Klassen 6 und 8 der MGS wurde auch über die Unterschiede zwischen dem deutschen und ungarischen Schulwesen gesprochen. In Ungarn sind eine achtjährige Grundschule und zwei Jahre auf einer weiterführenden Schule Pflicht.

Die Gastfamilien, welche sich in ausgesprochen freundlicher und offener Weise um ihre Gäste kümmerten, gestalteten zudem einen Familientag nach eigenem Interesse und organisierten die Abschlussfeier. Die Landsmannschaft Pesthidegkut freute sich über den ungarischen Besuch und bewirtete Gäste, Gastfamilien und das Lehrerkollegium auf angenehmste Weise im Haus der Donauschwaben.

Völkerverständigung lebt durch persönliche Kontakte. So soll es auch für die MGS-SchülerInnen in Zukunft heißen: Europa verbindet und wir können einen Beitrag dazu leisten.


HIER gibt es Fotos vom 07.05.2019

HIER gibt es Fotos vom 08.05.2019


2019_05_10_Ungarn

2019_05_06 Ungarn 01



2019_05_Ungarn bei OB
RNZ vom 18./19.05.2019