Konrektor Hauß von der

Müller-Guttenbrunn-Schule Mosbach wird 60

 

zu den Bildern ...

 

In diesen Tagen vollendet der stellvertretende Schulleiter der Müller-Guttenbrunn-Schule Mosbach, Konrektor Helge Hauß, das 60. Lebensjahr.

Konrektor Hauß nahm zu Beginn des Schuljahres 1973/74 als junger Lehrer seinen Dienst an der damaligen Masseldorn-Schule auf. Zuvor war er bereits als Junglehrer im Kreis Heilbronn tätig gewesen.

Der Sohn des leider früh verstorbenen Konrektors der GHS Obrigheim war in den vergangenen drei Jahrzehnten ein von Schülern, Eltern, der schulischen Öffentlichkeit und im Lehrerkollegium geschätzter Lehrer, der schwerpunktmäßig als Klassenlehrer in der Hauptschule unterrichtet. Hauß nahm regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teil und war wegen seiner hohen fachlichen Kompetenz neben seiner Unterrichtstätigkeit als AG-Leiter, Kontaktlehrer zu den beruflichen Schulen, Mentor für junge Lehrkräfte und als Verbindungslehrer für die SMV tätig. Bei seinen Schülerinnen und Schülern war er in all den Jahren stets ein beliebter Lehrer, der gerecht war und Leistung forderte.

Im November 1982 wurde Helge Hauß zum Konrektor der Müller-Guttenbrunn-Schule ernannt und bearbeitet seitdem in der Schulleitung mehrere Arbeitsbereiche in Kooperation mit dem Schulleiter und dem Kollegium. Für Rektor Rasig ist er deshalb seit mehr als zwei Jahrzehnten ein kompetenter und verlässlicher Mitarbeiter.

Neben seiner schulischen Tätigkeit engagiert sich der Jubilar schon seit langen Jahren im Vereinssport als Handballer und Trainer.

Zu seinem Ehrentag gratulieren das Kollegium und der Schulleiter seiner Schule, sowie die Elternvertretung und der Förderverein, aber auch seine heutigen und ehemaligen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern. 

 

Verantwortlich für den Inhalt : Günther Rasig, Rektor
(RNZ 19.02.2004)