Vom Kastanienbad direkt in den Wald

 

6148 Kastanien hatten die Erstklässler der Müller- Guttenbrunn- Schule gemeinsam mit der Außenklasse der Otfried- Preußler- Schule (SBBZ Sprache) in Buchen über vier Wochen lang gesammelt und jeden Tag akribisch gezählt.
Die braunglänzenden Früchte dienten dabei nicht nur dem Ordnungs- und Zahlenverständnis im Mathematikunterricht, es wurden auch kleine Kunstwerke daraus gebastelt, im „Naturbällebad“ konnte in den Pausen entspannt werden und im Sportunterricht dienten sie als vielseitiges Spielgerät.
Der krönende Abschluss des Projektes „Rund um die Kastanie“ fand unter Anleitung von dem Mosbacher Stadtförster Winterbauer direkt nach den Herbstferien statt. Er zeigte den 26 Erstklässlern, wo und wie sie ihre Kastanien vergraben mussten, damit ein Bäumchen daraus wachsen kann. Mit Schaufeln und Hacken bewaffnet zogen diese mit drei vollen Schubkarren los und verbrachten den Vormittag damit, ihre selbstgesammelten Kastanien einzupflanzen und als Wildfutter an den bewaldeten Hängen des Nüstenbachtals auszustreuen. Mit Begeisterung und Freude trugen die Grundschüler*innen, ebenso wie die „Großen“ der Müller- Guttenbrunn-Schule, die zwei Wochen zuvor an einer Baumpflanzaktion in Binau teilgenommen hatten, zur Aufforstung des heimischen Waldes bei und betrieben nebenbei auch noch aktiven Klimaschutz.

2019_11_05_Kastanien_Kl.1

 

2019_11_05_Kastanien-Stadtanzeiger
Stadtanzeiger vom 14.11.2019