Austausch 

mit Pesthidegkut

MGS in Ungarn 2018

Vom 07. bis zum 12. Mai 2018 war erneut eine Schülergruppe bei unserer Partnerschule der Mariaremete Hidegküti Ökumenikus Ältalanös Iskola in Budapest zu Gast. Begleitet wurden sie von ihrem Schulleiter Herrn Wendel-Frank und Frau Zimmermann, der Klassenlehrerin der Klasse 5.

Die ungarischen Gastgeber hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, bei dem neben der Kultur auch Spiel und Spaß ihren Platz hatten. Nach der Anreise mit dem Zug wurden die Kinder am ersten Tag von ihren Gastgeberfamilien freundlich aufgenommen.
Am zweiten Tag besuchten die Schülerinnen und Schüler am Vormittag den ungarischen Unterricht. Nachmittags ging es dann mit der Kindereisenbahn zum Elisabeth-Turm (Sisi-Turm), von dem aus man einen herrlichen Blick auf Budapest hat.

Mit einer Stadtführung zeigten die ungarischen Schülerinnen und Schüler am Mittwoch ihren Gästen die Hauptstadt. Auch eine Besichtigung des Parlaments war organisiert worden.

Am Donnerstag folgte ein Besuch Esztergoms an der Grenze zur Slowakei. Dort wurde dem größten Dom Ungarns ein Besuch abgestattet. Esztergom ist der Sitz des Erzbischofs, der früher das Privileg hatte den ungarischen König zu krönen. Am Nachmittag vergnügten sich alle im Schwimmbad.

Familientag war am Freitag angesagt. Die Familien hatten individuell ein Programm für den Tag gestaltet und so konnte Jede und Jeder unterschiedliche Eindrücke mitnehmen. Am Abend fand in der Schule ein Abschlussfest mit anschließender „Budapest by night- Fahrt“ statt.

Mit dem Zug zurück ging es schließlich am Samstag. Wohlbehalten mit vielen Eindrücken und Erfahrungen kamen alle gesund und munter in Mosbach an.

Schon heute freuen wir uns auf den Gegenbesuch unserer ungarischen Freunde in Mosbach.

Besuch aus Ungarn 2017

Ungarn 2016

  

  

  

Mosbach 2015

  

 

   

Pesthidegkut 2014

Am Montag, den 19.05.2014 sind 24 Kinder aus den Klassen 5, 6, 7, 8 nach Ungarn gefahren. Wir sind um 9:30 Uhr in Neckarelz losgefahren und um 23:30 Uhr in Budapest Nord angekommen.

Am Dienstag  sind wir in die Schule gegangen und erlebten einen ungarischen Schultag. Nachmittags waren wir in einem Restaurant. Es gab Schnitzel mit Reis und Kartoffeln. Danach waren wir noch Fahrradfahren zu einem Aussichtspunkt. Die Aussicht war super.

Am Mittwoch sind wir nach Budapest und haben uns die Stadt angeschaut und danach waren wir auf der Margareteninsel und haben uns Riesenzuckerwatte für 400 Forint gekauft.

Am Donnerstag waren wir Essen. Es gab Gulaschsuppe und zum Nachtisch Früchtereis. Später wanderten wir auf eine Burg und haben uns einen Ritterkampf und Falkenflug angeschaut.  Später sind wir mit dem Schiff über die Donau wieder nach Budapest gefahren.

Am Freitag war Familientag und abends Abschlussfest in der Schule. Es gab Pizza und Salat. Wir haben viele Spiele gespielt. Zum Abschluss hat Herr Frank noch mit den 8.-Klässlern getanzt.

Am Samstag sind wir um 10:00 Uhr in Budapest Nord wieder in Richtung Deutschland gefahren. Es war sehr entspannend. Abends sind wir gegen 22:30 in Mosbach-Neckarelz angekommen. Alle haben sich gefreut, ihre Eltern und Geschwister wieder zu sehen. 

 

(Dieser Beitrag wurde von Lina Hüther geschrieben. Vielen Dank!)

 

Bilder vom Austausch kann man hier anschauen ...

 

 

Mosbach 2013

Es war wieder eine tolle Zeit und István hat sich im Namen der Kinder und der Schule nochmals ganz herzlich für die tolle Gastfreundschaft bedankt!

Während der Austauschwoche gab es einen Blog. Man kann sich diesen hier nochmals anschauen.

Hier können Sie nochmals das Programm anschauen. Die Kontaktliste kann wegen des Datenschutzes hier nicht zur Verfügung gestellt werden. 

 

Das Bild ist aus der RNZ vom 10.05.2013. Allerdings waren es nicht 50 ungarische Kinder, sondern insgesamt knapp 50 Kinder.

 

 

Pesthidegkut 2012

Vom 14.-19.05.2012 waren wir wieder in Ungarn zu Besuch. Diesmal waren 20 Schülerinnen und Schüler mit dabei, vor allem unsere jüngsten. Das Programm war wie jedes Jahr ganz toll und die Schüler konnten vor allem durch das Leben in der ungarischen Gastfamilie viele Erfahrungen sammeln.

Wir danken István für die ganz tolle Vorbereitung und Durchführung sowie Beata und allen ungarischen Gastgeberfamilien für die freundliche Aufnahme unserer Kinder.

Die Datei "Ungarn 2012.gpx" ist eine Datei, die man in google-Earth öffnen kann. Diese Datei lässt sich mit einem Rechtsklick speichern. Darin sind einige Orte gekennzeichnet, die wir während des Austauschs gemeinsam besucht haben. Auch die Fahrt mit der Kindereisenbahn auf den János-Hegy und die Donaufahrt sind abgebildet. Hier gibt es eine Anleitung, wie man die gpx-Datei in google-Earth öffnen kann.

Aufnahme: János-Hegy, 15.05.2012

 

 

Informationen zur Partnerschule ...

"Dankbar für jahrzehntelange Verbindung"
Bericht über die Geschichte des Austauschs zwischen Mosbach und Ungarn (RNZ vom 30.03.2010)

  

 

Mosbach 2011

Vom 9.-14.05.2011 waren wieder unsere ungarischen Gäste zu Besuch. Wir hatten gemeinsam eine tolle Zeit und viele Erfahrungen wurden gesammelt. Vielen Dank an alle Eltern, Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrem Einsatz den Kindern eine so schöne Zeit ermöglicht haben!

Inzwischen sind die ungarischen Gäste wieder gesund und munter zuhause angekommen und wir freuen uns auf das nächste Jahr, wenn unsere Schülerinnen und Schüler in Budapest zu Gast sein werden.

Quelle: RNZ, 20.05.2011

 

Foto auf dem Heidelberger Schloss, 11.05.2011

 

Abschlussfoto vom 14.05.2011

 

Hier gibt es weitere Bilder vom Austausch ...

Endgültiges Programm

Die Telefonliste wird den Kindern in der Schule ausgegeben (Datenschutz!)

Einladung zum Informationsabend

 

 

Pesthidegkut 2010

Das Abschlussfoto in Ungarn am 22.05.2010

 

In diesem Jahr nahmen 14 deutsche Kinder am Austausch teil. 

Als Betreuer waren Frau Russell und Herr Hoehling dabei.

Am Bahnhof Osterburken, 17.05.2010

  

Hier zusammen mit den ungarischen Kindern vor der Basilika in Esztergom.

Die ungarischen und deutschen Lehrkräfte ...

 

 

Die deutschen Kinder mit ihren ungarischen Gastgeberkindern ...

  

Ein netter Link ...  

Hier kann man die 30 wichtigsten Wörter auf ungarisch lernen und auch hören ...

 

 

Mosbach 2009

RNZ, 09.06.2009

Hier gibt es den Zeitungsartikel als pdf-Datei ...

Am Samstag, den 16.05.2009 sind unsere ungarischen Gäste gegen 8:00 Uhr wieder in Richtung Heimat gefahren. Wir hatten zusammen eine tolle Zeit und freuen uns schon auf den nächsten Austausch.

Programm ...

 

Abschlussfoto vom 16.05.2009

 

Am 15.05.2009 war unser Bürgermeister Herr Keilbach zu Besuch.

 

Vor der Fahrradtour zusammen mit Herrn Bürgermeister Keilbach

 

Beim Ausflug am 13.05.2009 in Mannheim ...

 

Die ungarische Gruppe

 

Das erste Foto nach der Ankunft. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt ...

 

Thomas Hoehling, István Marosvári, Jochen Knühl, Christel Heck, Beáta Nyomárkay

 

 

Pesthidegkut 2008

Vom 5.-10. Mai 2008 waren wieder 20 Schülerinnen und Schüler (7x 5. Klasse, 13x 7. Klasse) mit Frau Heck und Herrn Hoehling zu Gast in Ungarn. 

Die deutsche Gruppe vor der Abfahrt an der Schule

 

Gruppenfoto während der Fahrradtour

 

Frau Heck, Herr Hoehling, István M., István C., Ildiko

 

Gruppenfoto während der Abschlussfeier

 

 

Besuch von Ehepaar Knühl und Ehepaar Hoehling
in Pesthidegkut vom 9.-11. November 2007

Auf dem Ball in der Schule

 

 

 

 

Mosbach 2007

Zu Besuch bei Oberbürgermeister Jann

 

Bei Audi in Neckarsulm

 

Auf dem Heidelberger Schloss

 

 

Pesthidegkut 2006

Gruppenfoto an der Donau, gegenüber des Parlaments

Vor der Abfahrt auf dem Schulhof

 

 

Mosbach 2004

Speyer

Speyer

 

 

Mosbach. (lah) Seit Sonntag sind 21 Schülerinnen und Schüler der „Mariare­mete Hidegküti Ökumenikus Ältalanös Iskola“ zu Gast in Mosbach. Unterge­bracht bei Gastfamilien der Müller-Guttenbrunn-Schule, absolvieren sie zusam­men mit ihren deutschen Partnerschü­lern ein umfangreiches Programm. Am Donnerstagabend gestalteten die Schü­ler in der Schulturnhalle gemeinsam einen „bunten Abend“ - und brachten dabei den Fußboden zum Beben.

Im Rahmen der Städtepartnerschaft haben sich vor fünf Jahren Lehrer und Rektoren der beiden Schulen kennen gelernt und beschlos­sen alsbald den regelmäßigen Austausch. Seitdem besuchen sich Schüler aus Mosbach und Pesthidegkut im jährlichen Wechsel. Aus der Partnerschaft haben sich längst zahlreiche Freundschaften entwickelt. Dass in Pesthi­degkut auch Deutsch gelehrt wird, erleichtert dabei die Kommunikation erheblich.

Auch dieses Jahr erwartete die ungarischen Schüler ein abwechslungsreiches Austausch-Programm: Die Burg Guttenberg sowie die Dom-Stadt Speyer wurden angesteuert. Nicht weniger begeistert zeigten sich die Schüler auch vom Speyerer Technik-Museum. Am Donnerstag lud die Stadt Mosbach zum offiziellen Empfang ins Rathaus. Neben einem gemeinsamen Fußballspiel und einer „Unter­richts-Mitschau“ bestritten die Gäste und ihre Gastgeber am Donnerstagabend gemeinsam ihren bunten Abend, der allen Anwesenden gleichermaßen Freude machte.

Die Schulturnhalle platzte aus allen Näh­ten: Weit über 200 Schüler, Lehrer und Eltern konnte Rektor Günther Rasig begrüßen, darunter zahlreiche Ehrengäste. Hans Krönin­ger vom Heimatverein Pesthidegkut fehlte ebenso wenig wie Ursula Geier, die städtische Partnerschaftsbeauftragte.

Doch es gab auch eine Premiere: Erstmals konnte der Schulleiter die ungarischen Gäste als neue EU-Mitglieder begrüßen. Auch wenn die finanziellen Rahmenbedingungen nicht gerade besser würden, so hoffte Rasig doch auf eine Fortsetzung des Austauschs. Denn nur so könnten die Freundschaften weiter gepflegt und gemeinsames Lernen und Leben auch künftig vermittelt werden.

Durch das abwechslungsreiche Programm führte Melanie Hönig. Eine außergewöhnli­che Version des Robbie-Wilham-Hits „Sexed up“ eröffnete den Abend: Sieben Schüler der Klasse 8b interpretierten den Popsong auf der Mundharmonika und wurden dabei feste vom deutschen Mundharmonikameister Bodo Ar­bogast unterstützt. Auf dem Keyboard beglei­tete Felix Minas das Hörerlebnis, das - wie auch die weiteren Songs - von einem donnernden Applaus honoriert wurde.

Eine unglaubliche Geschichte aus dem Jahr 2473 erzählten die Klassen 3 und 4: Monster erwarteten nämlich die von Lange­weile geplagten Zukunftskinder auf ihrem Weltraumausflug. Die „Fahrt zum Blauen Planeten“ entpuppte sich schnell als ebenso spannendes wie unterhaltsames Singspiel.

Als virtuoser Gitarrensolist begeisterte der junge László Pinter aus Pesthidegkut sein Publikum. Dass traditionelle Tänze bis heute beliebt sind, bewiesen Domá und Mark, die „Legenyes“ als mitreißendes Tanzduell ge­stalteten. Zusammen mit seiner Partnerin Reka drehte sich Domá später immer schnel­ler zu den Takten des „Mezöségi“.

Zwielichtige und lichtscheue Gesellen mimte die Klasse 6, die „Stomp“ in die Bar lockte, wo sie ihren leergetrunkenen Bechern bald heiße Rhythmen entlockten. Kraftvolles Rhythmusgefühl bewiesen die Klassen 6 bis 9 auch als „Straßenkehrer“, die den Boden mal so richtig erbeben ließen.

Das Guggenmoos-Gedicht vom Briefpapier essenden Mäuschen setzten Esztet Duka und Reka Rokonay fantasievoll in Szene. Eszter Olan konnte am Donnerstag nicht nur Geburtstag feiern, sondern erfreute zudem mit einem Klaviersolo von Bela Bartók. Mit einem ungarischen und einem schwäbischen Volkslied glänzten die Ungarn auch als gemischter Chor. Für kurze Zeit entführten darauf Bodo Arbogast an der Mundharmoni­ka und Alex Schuhböck am Akkordeon unter den heiteren Himmel Frankreichs.

Damit alle Teilnehmer des Austauschs auch unter dem heiteren Himmel des kommenden Sommers bestens gekleidet sind, bekamen sie zum guten Schluss ein Müller-Guttenbrunn­-Schul-T-Shirt als Souvenir.

Im Namen der ungarischen Teilnehmer dankte deren Schulleiter István Csere allen, die zum Gelingen des Austauschs beitrugen. Die Spenden, die die eifrigen Schüler am Ausgang sammelten sowie der Erlös des Imbisses, den die Eltern der Klasse 6 organisierten, sind für die Umgestaltung und Renovierung des Schulhofes gedacht.

(RNZ, 8./9. Mai 2004)

 

 

Pesthidegkut 2003

Das erste Foto

 

(Abschlussfoto vom 10. Mai 2003)

 

Auf der Donau: Thomas und István

 

 

Mosbach 2002

 

 

 

Pesthidegkut 2001

 

 

 

 

Der Neubeginn der Schulpartnerschaft
im Jahr 2000

 

 

 

1991 - Der Anfang

RNZ, 6./7.04.1991

 

RNZ, 07.10.1991

 

------------------------------------------------------

Bildquelle des Mosbach-Wappens:

Wikipedia